Fachkraft für die Sozialbetreuung der Kinder und Jugendlichen

Sandra Düpre Wedding

Die Arbeiterwohlfahrt zählt zu den sechs Spitzenverbänden der Freien Wohlfahrtspflege in Deutschland. Sie ist aufgrund ihrer Geschichte und ihres gesellschaftspolitischen Selbstverständnisses ein Wohlfahrtsverband mit besonderer Prägung. Leitsätze und Leitbild sind Grundlage für das gemeinsame Handeln. Die AWO setzt sich insbesondere für Geschlechtergerechtigkeit und gegen Gewalt an Frauen*1 ein.

Der AWO Kreisverband Berlin-Mitte e. V. ist mit über 400 Mitarbeitenden in etwa 40 Einrichtungen einer der großen Träger sozialer Arbeit in Berlin. Wir bieten für Kinder, Jugendliche, Erwachsene, Menschen mit Fluchterfahrung, Menschen mit Behinderungen sowie älteren Menschen und weiteren Zielgruppen umfassende und vielfältige soziale Dienstleistungen an.

Der AWO Kreisverband Berlin-Mitte e. V. sucht für den Aufbau und den Betrieb eines Frauen*hauses möglichst zum 01.08.2020 eine:

Fachkraft für die Sozialbetreuung der Kinder und Jugendlichen

Es handelt sich zunächst um eine bis zum 31.12.2021 befristete Stelle mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 39 Stunden. Es wird angestrebt die Stelle zu entfristen. Die Stelle ist bedingt teilzeitfähig. Die Einrichtung befindet sich zentral im Berliner Westen. Aus konzeptionellen Gründen kann diese Position nur mit einer Frau* besetzt werden.

Das Frauen*haus befindet sich derzeit im Aufbau. Aufgrund von noch durchzuführenden Umbau- und Renovierungsarbeiten am geplanten Ort der Einrichtung wird die Tätigkeit in den ersten Monaten in einer Ausweicheinrichtung in Berlin Mitte, vorbehaltlich etwaiger örtlicher Veränderungen, stattfinden.

Als eine zentrale Ansprechpartnerin* für die Kinder und Jugendlichen sind Sie fachlich und menschlich in der Lage auf die vielfältigen Lebens- und Problemsituationen der jungen Klient*innen einzugehen. Ihr pädagogisches know-how und ihr Wissen der Entwicklungspsychologie setzen Sie souverän in der Arbeit mit den jungen Menschen um. Das Miterleben häuslicher Gewalt in der Kindheit und seine Folgen für die Identitätsentwicklung von jungen Menschen ist Ihnen bekannt. Wir suchen eine Person, deren pädagogische Haltung sich durch Klarheit, Empathie, Widerstandsfähigkeit und Lebensfreude auszeichnet. Gerne binden Sie eigene vorhandene musikalische oder künstlerische Fähigkeiten und Interessen in ihre Arbeit mit ein. Wir wünschen uns, dass Sie auch in schwierigen pädagogischen Arbeitssituationen einen wachen Geist behalten und besonnen bleiben. Ihre Haltung gegenüber den Kindern und Jugendlichen ist parteiisch - dennoch waren Sie stets die professionelle Distanz und sind gut in der Lage, sich mit Kolleginnen* oder in der Supervision über ihre anspruchsvolle Tätigkeit auszutauschen und gemeinsam das Erlebte zu reflektieren. Innovativen Ansätzen innerhalb der Frauen*hausarbeit gegenüber sind Sie aufgeschlossen und haben Freude an deren Entwicklung aktiv mitzuwirken.

Wir haben folgende Anforderungen an Sie:

  • eine abgeschlossene Ausbildung im pädagogischen Bereich (eine staatliche Anerkennung wird vorausgesetzt) oder eine für diese Tätigkeit geeignete, vergleichbare abgeschlossene Berufsausbildung
  • Erfahrung in der Arbeit mit traumatisierten Kindern und Jugendlichen, idealerweise in der Arbeit mit von akuter Gewalt betroffenen jungen Menschen
  • Erfahrungen in der Beratungsarbeit und Krisenintervention sowie der Antigewaltarbeit
  • Die Fähigkeit, selbständig und eigenverantwortlich zu arbeiten
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Integrität
  •  Anerkennung der Ziele und Grundsätze der Arbeiterwohlfahrt

Wir bieten Ihnen:

  • ein verantwortungsvolles und vielseitiges Aufgabengebiet
  • regelmäßige Supervision und fachliche Begleitung
  • individuelle persönliche und fachliche Weiterbildung
  • die Möglichkeit der Mitarbeit in einem nach DIN EN ISO 9001 und den Tandem-Modell der AWO zertifizierten Betrieb sowie in einem werteorientierten, modernen und vielfältigen Mitgliederverband
  • 30 Urlaubstage im Kalenderjahr bei einer 5-Tage-Arbeitswoche
  • eine Vergütung nach dem Tarifvertrag der AWO Berlin in der Entgeltgruppe 8
  • Arbeiten bei einem wertegebundenen und gemeinnützigen Träger

Wir wertschätzen Vielfalt und begrüßen daher alle Bewerbungen von Frauen*– unabhängig von Nationalität, ethnischer und sozialer Herkunft, Religion / Weltanschauung, Behinderung, Alter sowie sexueller Orientierung und Identität.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über eine aussagekräftige Bewerbung. Senden Sie diese bitte mit dem Betreff: „Bewerbung Sozialbetreuung_ Frauen*haus“ per E-Mail bis zum 10.07.2020 an: bewerbung@awo-mitte.de.

Die Bewerbungsgespräche finden voraussichtlich in der 29. KW statt.

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung bei der AWO Kreisverband Berlin-Mitte e.V. ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.awo-mitte.de/index.php/datenschutz

Teilen Sie diese Stellenanzeige