Image

Integrationslots*innen Projekt Integrationslots*innen in Berlin-Pankow (m/w/d)

24. Juni 2022 Beratung

Der Geflüchtetenbereich des AWO Kreisverbands Berlin-Mitte e.V. sucht ab sofort im Landesrahmenprogramm: Integrationslots*innen Berlin“ gefördert durch die Senatsverwaltung für Integration, Arbeit und Soziales

Integrationslots*innen in Berlin-Pankow für folgende Sprachen:

  • Arabisch
  • Dari
  • Farsi
  • Fula
  • Georgisch
  • Kurdisch
  • Ukrainisch
  • Romanes
  • Russisch
  • Serbokroatisch
  • Tigrinya
  • Vietnamesisch
  • Wolof

 

  • Englisch in Kombination mit einer o.g. Sprachen
  • Französisch in Kombination mit einer der o.g. Sprachen

Ziel des Projektes ist die Förderung der gleichberechtigten Teilhabe in allen Gesellschaftsbereichen von geflüchteten und neu zugewanderten Menschen sowie Menschen mit Migrationserfahrung im Bezirk Pankow. Das Projekt stärkt alle Menschen mit Migrationserfahrung in der Durchsetzung ihrer Rechte, unabhängig von ihrem Aufenthaltstitel, und trägt zur interkulturellen Öffnung der Verwaltung bei.

Es handelt sich um Stellen mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 30 Stunden (Teilzeit). Der Arbeitsvertrag ist vorerst befristet bis zum 31.12.2022 mit der Option auf Verlängerung (das Projekt wird 2023 voraussichtlich im gleichen Umfang weitergeführt).

Wir bieten:

  • Die Möglichkeit, konkret an der Verbesserung der Situation von Menschen mit Flucht- und Migrationserfahrung mitzuwirken
  • Mitarbeit in einem engagierten Team, kollegialen Austausch und kollegiale Unterstützung
  • Supervision und Intervision
  • Die Möglichkeit der Mitarbeit in einem nach DIN EN ISO 9001 und den Tandem-Modell der AWO zertifizierten Betrieb und einem expandierenden Mitgliederverband
  • Eine Vergütung nach dem zurzeit geltenden Tarifvertrag der AWO Berlin (je nach Qualifikation Entgeltgruppe 3 oder Entgeltgruppe 4)
  • Zwei Sonderzahlungen im Juli und November
  • 30 Tage Urlaub bei einer 5-Tage Woche sowie zusätzlich 24.12./ 31.12. arbeitsfrei
  • Fortbildungsmöglichkeiten insbesondere durch die Schulungen im Landesrahmenprogramm
  • Flexible Arbeitszeiten und Option für mobiles Arbeiten
  • Einen ökologischen Mobilitätszuschuss
  • Betriebliches Gesundheitsmanagement

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Vermittlung von grundlegenden Informationen sowie Verweis an Fachdienste und weitere Beratungsangebote in allen relevanten Lebensbereichen (z. B. Aufenthalt, Sprach- und Bildungsangebote, Beruf und Ausbildung, Kita und Schule, sozialrechtliche Leistungen, Krankenversicherung, medizinische und therapeutische Versorgung, Freizeitangebote, Wohnung)
  • Unterstützung beim Ausfüllen von Anträgen u. Formularen (z. B. Anträge für Sozialleistungen, Kindergeld, Elterngeld, Wohngeld, Existenzgründung, Krankenkasse)
  • Begleitung zu Terminen bei Behörden und Einrichtungen wie Jobcenter, Bezirksämter, Ausländerbehörde, Schulen usw.
  • Unterstützung in Übergangsphasen (z. B. Auszug aus einer Gemeinschaftsunterkunft in eine eigene Wohnung)
  • Sprachmittlung und Kulturmittlung zur Unterstützung der Fachkräfte in Gemeinschafts- und Notunterkünften, sozialen Einrichtungen, Ämtern, Behörden und Institutionen
  • Teilnahme an regelmäßigen Projekttreffen, Teamsitzungen, Fortbildungen, Supervisionen und Austauschtreffen im Bezirk Pankow und berlinweit

Wir wünschen uns:

  • Muttersprachliche Kenntnisse in mind. einer der o.g. Sprachen sowie gute Kenntnisse der deutschen Sprache (mind. B2); weitere Sprachkenntnisse sind begrüßenswert, aber nicht erforderlich
  • Grundkenntnisse der Berliner Behördenlandschaft
  • Nachgewiesene Erfahrung in der Arbeit mit Menschen mit Flucht- und Migrationsgeschichte
  • Kommunikationsfähigkeit u. Einfühlungsvermögen
  • Engagiertes und teamorientiertes Arbeiten
  • Koordinations- und Kooperationsbereitschaft (eigenverantwortliche Organisation von Terminen)
  • Flexibilität und Bereitschaft für gelegentliche Termine am Abend und am Wochenende

Wir freuen uns besonders über Bewerbungen von Menschen mit Flucht- und / oder Migrationsbiographie und Menschen mit Rassismuserfahrungen.

Bevorzugt werden Bewerber*innen, die sich zu den Zielen und Grundsätzen der Arbeiterwohlfahrt bekennen sowie Schwerbehinderte bei gleicher Qualifikation.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre aussagekräftige Bewerbung (inklusive Lebenslauf und Motivationsschreiben)  bitte ausschließlich per E-Mail bis zum 24.07.2022 an: bewerbung@awo-mitte.de mit dem Betreff: „Integrationslots*in“

Bei Fragen zur Bewerbung wenden Sie sich gerne an Sarah Zellner (zellner@awo-mitte.de)

Bitte nennen Sie in Ihrer Bewerbung Ihren frühestmöglichen Eintrittstermin

Wenn Sie sich bewerben, erheben und verarbeiten wir Ihre personenbezogenen Daten gemäß Art. 5 und 6 der EU-DSGVO nur zur Bearbeitung ihrer Bewerbung und für Zwecke, die sich durch eine mögliche zukünftige Beschäftigung bei der AWO Kreisverband Berlin-Mitte e.V. ergeben. Nach sechs Monaten werden Ihre Daten gelöscht. Weitere Informationen finden Sie hier: https://www.awo-mitte.de/index.php/datenschutz

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf die Bewerbung

Per E-Mail an:

oder per Post an:

AWO Kreisverband Berlin Mitte e.V.
Hochstädter Str. 1
13347 Berlin
Weitere Informationen gibt's unter:
www.awo-mitte.de

Wir freuen uns!



    Beitrag teilen

    Finde deinen Job