Image

Pädagogische*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

18. Oktober 2021 Jobs

Der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.V. ist ein Spitzenverband der Freien Wohlfahrtspflege. Er vertritt die Interessen seiner Kreisverbände, Tochtergesellschaften und der über 80 korporativen Mitgliedsverbände und Unternehmen auf der Landesebene. Die Positionierung der AWO mit ihren vielfältigen humanitären Leistungen und sozialen Einrichtungen ist die zentrale Aufgabe der Arbeiterwohlfahrt.

Bei der AWO Berlin und ihren Mitgliedsorganisationen sind rund 8.100 Mitarbeitende beschäf-tigt. Als Verband zählt die Berliner AWO derzeit ca. 6.000 Mitglieder. Als Wohlfahrtsverband ist die AWO in verschiedenen Bereichen der sozialen Arbeit tätig, so beispielsweise in der Kinder- und Jugendhilfe, der Behindertenhilfe, der Wohnungslosen- und Straffälligenhilfe, der Seniorenarbeit und der Pflege. Dabei steht stets die Hilfe zur Selbsthilfe im Vordergrund. Die Werte Solidarität, Freiheit, Gleichheit, Gerechtigkeit und Toleranz sind Grundlage für das Handeln in der Arbeiterwohlfahrt.

Der Arbeiterwohlfahrt Landesverband Berlin e.V. sucht – vorbehaltlich der endgültigen Zustimmung durch den Zuwendungsgeber – zum nächstmöglichen Zeitpunkt für den Jugendmigrationsdienst (JMD), Schwerpunkt Jugendsozialarbeit an Schulen zur Extremismusprävention eine*n

pädagogische*n Mitarbeiter*in (m/w/d)

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt 100% der tariflichen vereinbarten Wochenarbeitszeit, z. Zt. 39 Stunden. Die Stelle ist zunächst bis 31. Dezember 2022 befristet. Es besteht die Option einer Verlängerung.

Wir bieten:

  • Die Vergütung erfolgt nach TV AWO Berlin in der Entgeltgruppe 9
  • Tarifliche Sonderzahlungen
  • 30 Tage Urlaub, 24. und 31. Dezember frei
  • Mitarbeiter*innenangebote (corporatebenefits)
  • Möglichkeit zum mobilen Arbeiten
  • Abwechslungsreiche und vielseitige Aufgaben
  • Umsetzung und Förderung eigener Ideen und Kreativität
  • Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Offene Arbeitsatmosphäre

Das Aufgabengebiet umfasst:

  • Initiierung, Planung und Begleitung von Gruppenangeboten für Schüler*innen zur Prävention von Diskriminierung, menschenfeindlichen Ideologien und Extremismus sowie zur Stärkung der Demokratiebildung an ausgewählten Berliner Schulen
  • Konzeption und Durchführung eigener Bildungsangebote zu den o.g. Themen, z.B. in Form von Workshops oder AGs
  • Enge Zusammenarbeit mit Lehrkräften, Schüler*innen, Schulsozialarbeiter*innen und Schulleitungen sowie allen weiteren Akteur*innen der Schulen
  • Erstellung und kontinuierliche Weiterentwicklung von schulspezifischen Präventionskonzepten in enger Zusammenarbeit mit den Schulen
  • Beratung schulischer Akteur*innen zu Themen der politischen Jugendbildung und Demokratieförderung
  • Erstellen von Anträgen und Verwendungsnachweisen, Verwaltungstätigkeiten und Berichtswesen
  • Netzwerkarbeit mit regionalen und überregionalen Partnern der schulischen und außerschulischen Jugendbildung
  • Sensibilisierung beteiligter Akteure im Bereich primäre Radikalisierungsprävention
  • Weiterentwicklung der eigenen Fachkompetenz z.B. durch die Teilnahme an Fortbildungen, Workshops und Austauschtreffen

Wir wünschen uns:

  • Abgeschlossenes Studium der Sozialpädagogik/Sozialarbeit, Soziologie/Politikwissenschaft oder vergleichbarer Abschluss im geisteswissenschaftlichen oder sozialen Bereich
  • Erfahrungen in der (politischen) Jugendbildung, Demokratiebildung und/oder Extremismusprävention in der Migrationsgesellschaft
  • Kenntnisse im Phänomenbereich gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit
  • Kenntnisse schulischer Strukturen und Bereitschaft zur Arbeit im Spannungsfeld Schule und Gesellschaft
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit
  • Ausgeprägte soziale und interkulturelle Kompetenz
  • Eigenständigkeit, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Teamfähigkeit und Bereitschaft zu enger Zusammenarbeit
  • Bereitschaft zu Netzwerkarbeit mit gelegentlichen Abendveranstaltungen

Wir beschäftigen Menschen aller Nationalitäten. Schwerbehinderte Bewerber*innen werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten erfolgt gem. § 26 Bundesdatenschutzgesetz und i. V. m. Art. 6 Abs. 1 f EU Datenschutz-Grundverordnung.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben und Sie mit uns gemeinsam die Berliner AWO weiter nach vorn bringen wollen, sind wir schon jetzt gespannt auf Ihre Bewerbung.

Wir möchten Sie darüber informieren, dass es sich bei dieser Stelle um eine geförderte Stelle handelt. Wenn unsere Auswahlentscheidung auf Sie fällt und wir kurz vor dem Abschluss eines Arbeitsvertrages stehen, müssen wir dem Zuwendungsgeber zur abschließenden Entscheidung Ihre Bewerbungsunterlagen übermitteln. Mit der Abgabe Ihrer Bewerbung geben Sie sich mit dieser Vorgehensweise einverstanden.

Bewerbungen senden Sie bitte in einer PDF-Datei spätestens bis zum 29. Oktober 2021 an bewerbung@awoberlin.de. Dies vereinfacht uns die Bearbeitung und schont die Umwelt.

Interesse geweckt?

Wir freuen uns auf die Bewerbung

Per E-Mail an:

oder per Post an:

AWO Landesverband Berlin e.V.
Blücherstraße 62
10961 Berlin
Weitere Informationen gibt's unter:
www.awoberlin.de

Wir freuen uns!



    Beitrag teilen

    Finde deinen Job